Warenkorb
${ cartError }

Ihr Warenkorb ist leer

Alle Produkte einkaufen

"Selbstfürsorge bedeutet, sich selbst zu verstehen"

30.04.21 4 min. lesezeit

Das hier war eines meiner Lieblingsgespräche mit einer wirklich faszinierenden Frau. Es ging um Selbstfürsorge und die Kraft der Pflanzen – und Ich konnte sogar etwas über die Ernährung von Astronauten- und Tiefseetauchern lernen! Ich bin immer wieder überwältigt, wie viele starke Stimmen es in unserer Community gibt. Hier stößt man noch auf echte Pioniere, die den Weg für andere freimachen – eine dieser Stimmen gehört Daria Suvorova. Daria hostet den WAA (“Women Authors of Achievement”) Podcast und ich hatte die Ehre, sie zu interviewen.

Über Daria: Sie ist die Gründerin und Podcast-Moderatorin des Women Authors of Achievement Podcast. Hier führt sie faszinierende Gespräche mit einigen der bemerkenswertesten Frauen unserer Zeit.

„Ich glaube fest daran, dass jeder Tag dazu da ist, dazu zu lernen und Neues zu entdecken – der WAA-Podcast dient als Quelle für jedermanns eigene Entdeckung. Ich liebe es, in die Tiefe zu gehen und dort Geschichten und Learnings anderer Menschen zu entdecken, und ich bin auf der Mission, diese Neugier auf Wissen in all jenen zu wecken, von denen ich aufrichtig hoffe, dass sie WAA-Podcast-Hörer werden." - Daria. 

Der Women Authors of Achievement-Podcast ist nicht nur für Frauen - er ist für jeden, der unglaublich neugierig ist, die Geschichten anderer zu hören und etwas Neues zu lernen. Daria ist ein ausgezeichneter Gesprächspartner, sie ist aufrichtig und bodenständig, hier ist der Rest unseres Gesprächs:

Was bedeutet Selbstfürsorge für Dich?

Selbstfürsorge bedeutet, sich selbst zu verstehen, rechtzeitig Entscheidungen zu treffen und seinen Prinzipien treu zu bleiben. Es gibt eine Menge Lärm da draußen und Selbstfürsorge, die wirklich für dich funktioniert, bedeutet zu lernen, wie man diesen Lärm filtert. Und damit das funktioniert, musst Du Deine persönliche Uhr wirklich verstehen. Dazu musst Du verschiedene Selbstfürsorgeroutinen ausprobieren, aus diesen Erfahrungen lernen, achtsam sein um wahrzunehmen, was sich richtig angefühlt hat und was nicht, und das für die Zukunft notieren. Ausprobieren, lernen, reflektieren, notieren und wiederholen.

«Es gibt eine Menge Lärm da draußen und Selbstfürsorge, die wirklich für dich funktioniert, bedeutet zu lernen, wie man diesen Lärm filtert.»

Welcher Teil Deiner Selbstfürsorgeroutine ist Dir am wichtigsten und warum?

Obwohl ich ein Stadtmädchen bin, ist es für mich sehr wichtig, mich immer wieder mit der Natur zu verbinden. Ob Schwimmen im eiskalten See, das Beobachten einer Mondfinsternis, Skilanglauf, im Wald Pilze sammeln, Wandern in der klaren Luft der Alpen oder Spazierengehen in Weinbergen. Das ist mehr als nur Selbstfürsorge: Mit der Natur verbunden zu sein, nährt in erster Linie die Seele und macht einem bewusst, wie viel Glück wir haben, all das sehen und genießen zu können. Und am Ende des Tages ist das die beste Selbstpflege, die Du Dir wünschen kannst – Deine Haut strahlt und Du hast plötzlich ein Lächeln in den Augen, die Laune steigt, während die schlechten Gedanken Deinen Geist verlassen – was kann besser und einfacher sein? 

Ein weiterer wichtiger Teil meiner Selbstfürsorge ist Honig. Ich esse ihn regelmäßig – mein Großvater war Imker und verschiedene unverarbeitete Honigprodukte sind seit meiner Kindheit fester Bestandteil meiner täglichen Mahlzeiten.

 

«Mit der Natur verbunden zu sein, nährt in erster Linie die Seele und macht einem bewusst, wie viel Glück wir haben, all das sehen und genießen zu können.»

 

Was ist Deine Lieblings-Honigsorte? 

Kiefern- und Buchweizenhonig sind meine Favoriten und an den besonderen Tagen baschkirischer Honig, der in Baumhöhlen in Sibirien gewonnen wird. Baschkirischer Honig hat einen ganz besonderen Geschmack und einzigartige Eigenschaften und er ist Teil der täglichen Mahlzeiten von Astronauten und Tiefseetauchern. Jetzt weißt Du also, was mich für die Arbeitswoche fit macht ;)

 

Wo fühlst Du Dich am entspanntesten? Was ist Dein This Place Ritual/Moment und  wie fühlst Du Dich mit This Place (CBD)?

Ich liebe klassische Literatur, besonders Biographien. Meinen eigentlichen "This Place" betrete ich immer dann, wenn ich mit einem Buch in meiner Muttersprache – der Sprache der Literatur und Poesie – lese. Die russische Sprache kann Dich mit ihrem Reichtum und ihrer Dichte wirklich fesseln. An diesen seltenen Tagen, an denen mich nichts ablenken kann, mache ich Reisen in andere Welten, lerne andere Zeiten und Charaktere kennen. Es hilft mir, aus der täglichen Routine rauszukommen und meine Gedanken und Kreativität zu befeuern. 

Wenn ich nicht den ganzen Tag Zeit habe, nehme ich mir wenigstens abends vor dem Schlafengehen eine Stunde Zeit. Das ist mein liebstes Abendritual, das damit beginnt, dass ich in meine Abendlektüre eintauche, umgeben von dem beruhigenden Duft von "The Good Night".

 

«Das ist mein liebstes Abendritual, das damit beginnt, dass ich in meine Abendlektüre eintauche, umgeben von dem beruhigenden Duft von "The Good Night".»

 

Zum Abschluss würde ich Dir noch gern die Frage stellen, die Du den Gästen in deinem Podcast immer stellst: Welche Frau ist für Dich eine Autorin ihres eigenen Erfolgs ist und was bedeutet diese Frau für Dich?

[Lacht] Ich wusste, dass mir jemand diese Frage irgendwann stellen würde, und ich habe meine Antwort schon parat – sie ist einfach – meine Mutter. Sie hatte einen großen Einfluss darauf, wie ich Selbstfürsorge sehe. Sie kennt mich wirklich am besten, und ich schätze ihr ehrliches Feedback. 

 

Wir danken Daria für das tolle Interview!

Neben Ihrer Rolle als Podcasterin ist Daria auch Rechtsberaterin. Sie lebt in Deutschland und wir fühlen uns geehrt, sie hier bei This Place für unsere Reihe ‘In Conversation’ interviewt zu haben.

(Interview mit Alyssha Bal Date: April 7th @ 5pm via Google)

Verwandte Artikel