Schweizer Bio-CBD

Made in Berlin

Versandkostenfrei

How we do it

Weshalb wir The Hug entwickelt haben

Weshalb wir The Hug entwickelt haben

The Hug, die Wohltat während Deiner Tage


Wir von This Place haben getüftelt, viel darüber nachgedacht und jede Menge Zeit damit verbracht, mit welch´ erlesener Rezeptur wir den Frauen auch während der Periode Gutes tun können. Dass wir dabei zur Gänze auf die Kraft von Mutter Natur gesetzt haben, zeigt sich am Ergebnis unserer Anstrengung - in der Formulierung von The Hug. Die rein pflanzliche Mischung aus Johanniskraut, Weihrauch und 422 mg unseres natürlichen CBD-Rohextrakts lässt Dich ganzheitlich entspannen und ordnet Dein Wohlbefinden allem anderen über. Um Dich auch während Deiner Tage bestmöglich zu umsorgen, ist The Hug für Dich da… im Einklang mit der Natur und den Mondphasen und wann auch immer Dir nach einer heilenden „Umarmung“ zumute ist. 

 

In diesem Sinn ist es uns ein großes Anliegen, den Körper, den Geist und die Seele zu heiligen und die damit verbundenen Zyklus der Natur zu ehren. 


In den folgenden Zeilen tauchen wir tiefer in die Formulierung von The Hug ein und nehmen zwei Zutaten genauer unter die Lupe: Johanniskraut und Weihrauch.


Johanniskraut


Das Johanniskraut (lat. Hypericum perforatum) wird gern auch als Ziegenkraut, Amber, Tipton-Unkraut oder als Klamath-Unkraut bezeichnet. Der wildwachsende Strauch stammt aus Europa, Nordafrika und Asien. Seinen Namen hat das Johanniskraut Johannes dem Täufer zu verdanken, der am 24. Juni seinen Geburtstag feierte: ein Zeitpunkt, an welchem für gewöhnlich auch das Kraut in voller Blüte steht.


Johanniskraut ist besonders effektiv, wenn man es in Form von Öl oder Tinkturen – also lokal –anwendet. Seine Eigenschaften gleichen dem eines Tausendsassas: Es beschleunigt die Heilung bei Läsionen oder Fußgeschwüren; behandelt Kratzer, Verbrennungen oder andere Erkrankungen, die mit empfindlicher Haut einhergehen; hilft bei kleineren Wunden oder Hautreizungen und kann sogar leichte Depressionen lindern. 


Seine „Heilkraft“ hat das Johanniskraut besonders zwei aktiven Bestandteilen zu verdanken: Hypericin und Hyperforin. Diesen Inhaltsstoffen werden besonders antioxidative, antimikrobielle sowie entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt. Sie können zum einen für eine bessere Durchblutung infizierter Bereiche beitragen und somit die Wundreinigung durch das Abtöten der Mikroorganismen ermöglichen und zum anderen chemische Botenstoffe wie Dopamin und Serotonin in unserem Gehirn erhöhen, Stress reduzieren und für eine bessere Stimmung sorgen. 


Weihrauch 


Weihrauch ist in Afrika, Indien und im Nahen Osten zu Hause und wird aus gehärtetem Gummiharz der Boswellia-Bäume gewonnen. Als eines der wertvollsten Produkte der Antike kann es u.a. zu ätherischem Öl verarbeitet werden, das neben vieler gesundheitsfördernden auch Vorteile in der Schönheitspflege mit sich bringt. 


So eignet sich Weihrauch hervorragend für die Regenerierung der Haut sowie zur täglichen Pflege. Außerdem kann es auch als Feuchtigkeitsspender verwendet werden, der kleinere Schnitte und Wunden aufweicht und Infektionen abwehrt, ohne dabei Narben zu hinterlassen. Als ätherisches Öl ist Weihrauch dafür bekannt, für glänzendes Haar zu sorgen, Haarausfall zu verhindern, Schuppen entgegenzuwirken und obendrein auch noch die Fingernägel zu stärken. Neben seiner hautfreundlichen Art lindert Weihrauch Schmerzen, reduziert Stress und trägt so zur Verbesserung des Immunsystems bei. 


Ätherisches Weihrauchöl besteht zu 75 Prozent aus Monoterpenen, Sesquiterpenen, Sesquiterpenolen und Ketonen. Da diese Stoffe antibakteriell wirken, gehen sie etlichen Hauterkrankungen an den Kragen und verbessern dabei unser Hautbild deutlich. Durch ihre entzündungshemmende Eigenschaft werden Gelenksentzündungen gemildert und Schmerzen reduziert. Auch Falten wird der Kampf angesagt, weil sie obendrein noch adstringierend (zusammenziehend) und stimulierend wirken und so auch zur Zellerneuerung in den Haaren und Nägeln beitragen können. Eine Aromatherapie mit Weihrauch ermöglicht es uns, Stress abzubauen und unsere Stimmung damit aufzuhellen. Und wenn wir dabei auch noch die beruhigenden Düfte des Lavendels, der Zypresse, der Geranie oder anderen einatmen, dann steht dem irdischen Glück wohl kaum etwas im Weg.


Es liegt auf der Hand, dass Johanniskraut und Weihrauch kostbare Schätze der Natur sind, die sich neben der Heilung unserer Haut auch noch bestens als Stimmungsaufheller eignen. Und dank The Hug könnte uns obendrein auch noch der Weg zum Arzt für ein teures Rezept erspart bleiben. Warum? Weil diese fantastischen Zutaten auch mit The Hug ganz einfach erhältlich sind. 


Probiere The Hug und Du wirst Dir wünschen, dass Du es schon vor längerer Zeit hättest tun sollen. 

 

 

Warenkorb

Du hast keine Artikel in deinem Warenkorb.

Weiter einkaufen