Cart
${ cartError }

Your cart is empty

Shop All Products

Rückenschmerzen während der Periode: Ursachen und Linderung

Let’s talk science07.03.22 6 min. read

In diesem Artikel erfährst Du, warum Schmerzen im unteren Rücken zu den typischen Menstruationsbeschwerden gehören. Ursächlich sind nicht nur die Kontraktionen der Gebärmutter, sondern auch Deine innere Anspannung. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Du während der Menstruationsbeschwerden ganz besonders auf Dich achtest und mithilfe eines wohltuenden Rituals Ruhe und Entspannung findest.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Rückenschmerzen während der Menstruation sanft lindern
  2. Menstruation und Rückenschmerzen: Was sind die Ursachen?
  3. Starke Rückenschmerzen vor der Periode
  4. Rückenschmerzen während der Periode: Was hilft?
  5. Warum sind Rituale wichtig?
  6. Etabliere jetzt Dein persönliches Ritual!
  7. Dein Ritual mit The Blissful Day
  8. FAQ

Rückenschmerzen während der Periode sanft lindern

Als wären die unangenehmen Beschwerden während der Menstruation wie Unterleibsschmerzen, angeschwollene Brüste, Übelkeit oder Stimmungsschwankungen nicht schon genug belastend, leiden viele junge Mädchen und Frauen zusätzlich auch noch unter Rückenschmerzen. Doch was sind die Auslöser?

Zunächst einmal ist die Regelblutung für die meisten Frauen eine emotionale Angelegenheit. Das Zusammenspiel der Hormone vor und während der Regelblutung löst jeden Monat aufs Neue Hochs und Tiefs aus, wobei jede Frau diese Zeit individuell erlebt. Während einige Frauen weniger emotional belastet sind, gibt es auch Frauen, die sehr stark leiden. Treten dann noch Regelbeschwerden wie Regelschmerzen hinzu, ist man gleich doppelt belastet.

Derartige Belastungen und Stress können Verspannungen auslösen – und das nicht nur im Rücken. Häufig sind auch der Nacken- und Schulterbereich betroffen. Vor allem dann, wenn der Schmerz im Unterleib so stark ist, verkrampft sich unsere Muskulatur, bzw. sind wir „innerlich angespannt“. Daneben gibt es aber noch weitere Ursachen für Rückenschmerzen vor und während der Monatsblutung.

Menstruation und Rückenschmerzen: Was sind die Ursachen?

Regelschmerzen sind weit verbreitet. Am häufigsten spüren betroffene Frauen ein Ziehen oder krampfartige Schmerzen im Unterleib. Zusätzlich können ziehende Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich, also im unteren Rückenbereich, auftreten. Ärzte nennen dieses Beschwerdebild menstruationsbedingte Rückenschmerzen.

Die Ursache sind meist Muskelverspannungen, die durch die Gebärmutterkontraktionen entstehen. „Kontraktionen“ bezeichnen dabei das schmerzhafte Zusammenziehen der Gebärmutter (Uterus). Dieser Vorgang ist völlig normal, denn so kann die aufgebaute Gebärmutterschleimhaut abgestoßen werden.

Die inneren Geschlechtsorgane (Scheide, Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcke) sind an der hinteren Beckenwand sowie an der Wirbelsäule aufgehängt und eng verbunden. Deshalb können die inneren weiblichen Geschlechtsorgane auch einen Druck oder Zug auf die Wirbelsäule ausüben.

Starke Rückenschmerzen vor der Periode

Das prämenstruelle Syndrom (PMS) kann nach dem Eisprung und vor der monatlichen Blutung (zweite Zyklushälfte) auftreten. Betroffene Frauen beklagen neben psychischen Symptomen wie Erschöpfung, Lustlosigkeit und Überempfindlichkeit auch körperliche Symptome, wie zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen (z. B. in Form von Migräne)
  • Spannungsgefühle in der Brust
  • Kreislaufprobleme
  • Verdauungsstörungen
  • Unterleibsschmerzen
  • unreine Haut
  • Heißhungerattacken

Darüber hinaus kann das PMS auch Rückenschmerzen im unteren Rücken auslösen. Denn auch hier können die körperlichen und psychischen Beschwerden Stress hervorrufen, was dann wiederum Verspannungen nach sich ziehen kann.

Rückenschmerzen: Wann zum Arzt?

Meist sind menstruationsbedingte Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule harmlos. In einigen Fällen kann aber auch eine Erkrankung die Ursache sein. Solltest Du die folgenden Beschwerden auch außerhalb Deiner Menstruation verspüren bzw. bemerken, ist es ratsam, diese bei Deiner Frauenärztin oder Deinem Frauenarzt abklären zu lassen:

  • ungewöhnlich lang anhaltende Blutung
  • starke Krämpfe im Unterleib
  • Ausfluss
  • Beschwerden beim Wasserlassen
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang
  • Druck auf Blase und Darm
  • starke Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Geh- und Sitzbehinderung

Deine Frauenärztin oder Dein Frauenarzt wird dann zunächst Deine Symptome abfragen und Dich eingehend untersuchen. Bei der Untersuchung selbst wird Deine Frauenärztin oder Dein Frauenarzt vorsichtig die Gebärmutter abtasten und ggf. einen Abstrich von der Gebärmutterschleimhaut nehmen. Anschließend sehen sich Frauenärzte dann mithilfe des Ultraschalls die Gebärmutterschleimhaut, die Wand der Gebärmutter, die Eierstöcke sowie die Räume im kleinen Becken an, um etwaige Erkrankungen als Ursache ausschließen zu können.

Rückenschmerzen während der Periode: Was hilft?

Viele Frauen beginnen schon kurz vor der Menstruation damit, sich innerlich anzuspannen. Vielleicht ist das bei Dir auch der Fall? Fürchtest Du Dich regelrecht vor der monatlichen Blutung, weil es Dich körperlich und seelisch so belastet und Deinen Alltag einschränkt? Wenn ja, ist das durchaus verständlich. Wer möchte schon jeden Monat unter Rückenschmerzen und eventuell auch Krämpfen im Unterleib leiden.

Den Kopf hängen zu lassen und als gegeben hinzunehmen, bringt jedoch keine Linderung der Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und der Regelbeschwerden. Wir empfehlen Dir, ein ganz persönliches Ritual einzuführen, dass Du jeden Monat wiederholen kannst und auf das Du Dich sogar freuen kannst, weil Du Dir Zeit für Dich selbst nimmst.

Warum sind Rituale wichtig?

Rituale gehören zu unserer Natur, denn ohne sie wären wir planlos und ziellos. Sie bringen uns Stabilität und Sicherheit. Außerdem helfen sie Dir dabei, Stress abzubauen, und haben einen beruhigenden Einfluss auf Dich.

Forscher an der Harvard Business School konzentrierten sich in einer Studie auf Rituale und deren tröstende Funktion. Sie fanden heraus, dass Rituale bei traurigen und belastenden Erlebnissen eine Art seelische Medizin sein können. So können Rituale nicht nur den seelischen Schmerz lindern, sondern auch Gefühle wie Glück und Freude potenzieren.

Mit der Einführung eines Rituals bist Du also in der Lage, mit Dir selbst in Verbindung zu treten, Deine Beschwerden erträglicher zu machen und sogar Freude zu empfinden.

Etabliere jetzt Dein persönliches Ritual!

Sowohl menstruationsbedingte Rückenschmerzen als auch alle weiteren Menstruationsbeschwerden lassen sich besonders gut mit Wärme behandeln. Denn Wärme wirkt krampflösend und gibt uns ein wohliges Gefühl. Der Griff zur Wärmflasche oder einem Wärmekissen könnte also bereits helfen, die Muskeln zu entspannen. Alternativ kannst Du Dir auch ein warmes Schaumbad gönnen.

Für die Einführung eines Rituals hält die Natur eine Hilfe bereit, die wir in unserer Muskelcreme The Blissful Day für Dich bereitstellen, die unter anderem folgende Naturstoffe enthält:

Die Heilpflanze Echte Arnika (Bergwohlverleih) wird schon seit Jahrhunderten gegen Muskelschmerzen eingesetzt, ebenso die Silberweide. Relativ „jung“ ist hingegen das Cannabinoid Cannabidiol (CBD) aus der Hanfpflanze. Studien liefern wichtige Hinweise darauf, dass CBD das Schmerzempfinden positiv beeinflussen, Ängste lindern und einen entzündungshemmenden Effekt haben kann.

Dein Ritual mit The Blissful Day

Um Deinem Rücken, aber vor allem Dir selbst, während der Menstruation Entspannung und Ruhe zu geben, möchten wir Dir folgendes Ritual vorstellen:

  • Schritt 1: Schaffe Dir eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Wenn es sich für Dich gut anfühlt, zünde vielleicht eine Duftkerze an, lege Deine Lieblingsmusik auf und suche Dir einen Platz, an dem Du Dich wohlfühlst.
  • Schritt 2: Beobachte Deinen Atem und konzentriere Dich auf das Ein- und Ausatmen. Nimm einen tiefen Atemzug durch die Nase, halte den Atem für drei Sekunden an und atme dann lange durch den Mund aus. Wiederhole das dreimal.
  • Schritt 3: Nutze die Muskelcreme The Blissful Day und verteile sie in Deinen Handflächen. Nimm den angenehmen Duft wahr und beginne dann, die Creme am Rücken, bzw. im Bereich der Lendenwirbelsäule in kreisenden Bewegungen einzumassieren.
  • Schritt 4: Spüre die wohltuende Kraft der Natur und genieße die Entspannung in Deiner Muskulatur und in Deinem Inneren.

Tipp: Wenn Dich nicht nur menstruationsbedingte Rückenschmerzen belasten, sondern auch weitere Regelschmerzen wie Krämpfe im Unterleib, versuche doch unsere Periodencreme The Hug. Die einzigartige natürliche Rezeptur aus CBD, Johanniskraut, Mönchspfeffer und Ingwer kann Dich genau wie The Blissful Day in Deiner Selbstfürsorge unterstützen. So kannst Du unsere Periodencreme auch wunderbar in Dein Ritual einbauen und damit Deinen Unterbauch und Rücken verwöhnen.

FAQ

Was kann man gegen Rückenschmerzen während der Menstruation tun?

Menstruationsbeschwerden können mit zahlreichen Symptomen, wie zum Beispiel Unterleibskrämpfe durch die Kontraktion der Gebärmutter, Kopfschmerzen (z. B. in Form von Migräne) und auch Schmerzen im unteren Rücken einhergehen. Um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen, sollte eine betroffene Frau dies ärztlich abklären lassen. Um die Schmerzen zu lindern, bietet Dir die Natur hilfreiche Stoffe, die in unserer Muskelcreme The Blissful Day und der Periodencreme The Hug enthalten sind.

Wie lange Rückenschmerzen bei Periode?

Die Schmerzen im unteren Rücken sowie auch alle anderen Menstruationsbeschwerden bessern sich nach der Menstruation. Wenn Du allerdings starke Verspannungen im Rücken hast, können die Schmerzen auch länger andauern. Deshalb ist es wichtig, dass Du Dir Entspannung gönnst. Aber auch Bewegung kann Muskelverspannungen lösen.

Rückenschmerzen vor der Periode: Was tun?

Untere Rückenschmerzen vor der Periode sind nicht ungewöhnlich, bzw. kann dies ein Symptom des prämenstruellen Syndroms (PMS) sein. Eine ernsthafte Erkrankung besteht in aller Regel nicht. Dennoch sollte eine betroffene Frau die Beschwerden ärztlich abklären lassen. Um die Beschwerden zu lindern, hilft vor allem Wärme. Zusätzlich kann Dich die Kraft der Natur unterstützen. Mit der Muskelcreme The Blissful Day und der Periodencreme The Hug kommst Du ganz entspannt durch die Phase vor und während Deiner Monatsblutung.