Schweizer Bio-CBD

Made in Berlin

Versandkostenfrei

How we do it

Weshalb wir The Blissful Day entwickelt haben

Weshalb wir The Blissful Day entwickelt haben

Wir von This Place verwenden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Sie spielen zum einen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, eine gesunde Haut zu erhalten, und zum anderen sind sie dafür bekannt, vielen Problemen den Garaus zu machen: Seien es ein fahler Teint, ein plagender Muskelkater oder andere. Während manche Inhaltsstoffe bereits im Alleingang eine hervorragende Wirkung erzielen, sind es die anderen, die erst in der erlesenen Kombination zu Höchstformen auflaufen. Ein Ansatz, den wir uns von This Place verschrieben haben und der uns auf die natürliche, traditionelle und ganzheitliche Hautpflege schwören lässt. 


Da unsere Produkte aus Rohstoffen hergestellt werden, empfehlen wir es auch, sie nach traditionellen Methoden anzuwenden. Synthetische Duft- und Farbstoffe, Konservierungsmittel, Parabene, Verdickungs- oder schaumbildende Mittel sind bei uns daher Tabu! Wir wählen ausschließlich Inhaltsstoffe, die wohltuend wirken und weder für den Menschen noch für die Umwelt schädlich sind. 


Auch in The Blissful Day kommen sie zum Einsatz, diese wundervollen Inhaltstoffe. Zwei davon sind Silberweide und Arnika. Wir sehen sie uns für Dich genauer an. 


Silberweide? Was ist das genau?


Die Silberweide ist ein majestätisch anmutender und robuster Baum, der insbesondere in Südeuropa, Asien und Nordafrika zu finden ist. Die Rinde der bis zu 25 Meter hohen Weide ist unglaublich reich an Tanninen, die seit der Antike gegen Fieber verwendet werden. 


Warum gerade die Silberweide? 


Die Rinde der Silberweide ist das natürliche Pendant zum Aspirin. Während beide ähnlich wirken, liegt die Pflanze klar im Vorteil, da sie unserer Magenschleimhaut weniger Reize zufügt. Salicin, Flavonoiden und Tanninen ermöglichen es der Silberweidenrinde, entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzlindernd zu wirken. Somit wird sie einerseits zum idealen Begleiter in der kalten Jahreszeit, wann grippale Infekte, Erklärungen und Kopfschmerzen überhandnehmen. Und andererseits zum lindernden Helfer, wenn es um Osteoarthritis, Muskelschmerzen, Menstruationsbeschwerden oder einfach auch nur um die wohltuende Wirkung nach einer körperlichen Anstrengung geht. 


Bereits die alten Griechen, die Ägypter und auch die Ureinwohner Amerikas nutzten diese Pflanze, um eine straffere und gesündere Haut zu bekommen. In dieser effektiven Kombination besticht insbesondere Salicin mit einer Wirkung, die die Zellregeneration ankurbelt und gleichzeitig Entzündungen lindert, die unsere Haut altern lässt. 


Besonders chronische Entzündungen öffnen auch unliebsamen Falten Tür und Tor. Indem wir salicinreiche Cremes verwenden – wie solche auf Basis der Silberweidenrinde -, wird auch das erfolgreiche Danach-Hautbild nicht lange auf sich warten lassen: Denn da werden Falten reduziert, Poren verkleinert und strahlender Glanz zu sehen sein! Außerdem kann es – direkt auf die Haut aufgetragen - die Kollagenproduktion sowie den Wassergehalt der Haut regulieren. Zu guter Letzt enthält das Extrakt der Silberweide obendrein noch zahlreiche Antioxidantien, die bei der Zerstörung freier Radikale helfen. 


Was ist Arnika?


Arnika ist eine mehrjährige Heilpflanze, die in den Bergen Mitteleuropas und auch in unterschiedlichen Teilen der Erde wächst, und das sogar in Sibirien. Die Blüten dieses wundersamen Korbblütlers sind leuchtend gelb, haben die Form eines Gänseblümchens und werden in der Kräutermedizin verwendet. 


Warum Arnika? 


Ganz einfach. Die in Arnika enthaltenen Wirkstoffe verleihen dieser außergewöhnlichen Heilpflanze entzündungshemmende, antimikrobielle, schmerzlindernde und durchblutungsfördernde Eigenschaften.


Besonders nützlich ist Arnika bei Verstauchungen, Prellungen, Hämatomen und oberflächlichen Venenentzündungen, aber es hilft auch bei Osteoarthritis, Muskel- und Gelenksschmerzen, Frakturödemen und Hämorrhoiden.


Dank seiner antiseptischen Eigenschaften bekämpft diese Pflanze Hautentzündungen wie Akne, Furunkeln, aufgesprungene Lippen und Insektenstiche äußerst wirksam und trägt somit zur „Reparatur“ unserer Haut bei. Auch bei Schmerzen - verursacht durch diverse Traumata wie Stöße oder Stürze – leistet die Pflanze besonders lindernde Arbeit und fördert obendrein noch die Resorption von Blutergüssen. 


Viele Studien haben es bereits belegt: Arnika hat eine bemerkenswert effektive, fast „wundersame“ Wirkung auf die menschliche Haut, die sich dank der Dienste des Korbblütlers rasch erholt. Interessanterweise wird jedoch davon abgeraten, Arnika innerlich anzuwenden, da die Pflanze dann zu Nebenwirkungen und Magenreizungen führen kann. Einzige Behandlung, die derzeit oral – allerdings verdünnt - durchgeführt wird, ist die homöopathische. 


Wenngleich man Arnika als solches „nur“ äußerlich anwendet, erzielt es - vorläufig untersucht - hervorragende Ergebnisse auf dem Bereich der Osteoarthritis und den damit verbundenen Schmerzen: Da heißt es, dass Arnika genauso wirksam wie ein Schmerzmittel ist, wenn es um die Verbesserung der Funktionstüchtigkeit der von dieser Krankheit betroffenen Gelenke geht. 


 

Warenkorb

Du hast keine Artikel in deinem Warenkorb.

Weiter einkaufen