Warenkorb
${ cartError }

Ihr Warenkorb ist leer

Alle Produkte einkaufen

Unser Bio-CBD-Extrakt

01.12.20 4 min. lesezeit

Was macht unseren Bio-CBD-Extrakt so besonders?

Die sonnenverwöhnten Hanfpflanzen, die die Grundlage für unseren Hanfextrakt bilden, reifen vor dem atemberaubenden Panorama der Schweizer Alpen heran, bis sie auf traditionelle Weise von Hand geerntet werden – nur so kann die Ernte zum optimalen Zeitpunkt sichergestellt werden. Damit die so erzeugte Qualität auch im Extrakt erhalten bleibt, kommt ein innovatives Extraktionsverfahren zum Einsatz, das die pflanzlichen Synergien im vollen Umfang nutzbar macht.

Rückblick: Warum dieser Aufwand?

Aber wieso legen wir überhaupt so viel Wert darauf, auf welchem Wege das CBD entsteht, das in unsere CBD Cremes gelangt?

Denn, so unüberschaubar die Menge an CBD-haltigen Produkten einem auch vorkommen mag, ihnen allen scheint zumindest eines gemein: Sie enthalten CBD.

Da hört es dann aber auch tatsächlich schon wieder auf mit den Gemeinsamkeiten. Wie das Cannabidiol nämlich in der Hanfpflanze entsteht, wie es aus der Pflanze extrahiert wird und schließlich in das fertige Produkt gelangt – all das kann auf sehr unterschiedliche Weise passieren.

Voll- vs. Breitspektrumextrakt vs. Isolat

Zunächst lassen sich CBD-Produkte danach differenzieren, ob CBD als Einzelsubstanz (also Isolat) oder als Extrakt verwendet wurde. Bei den Extrakten wiederum besteht der wesentliche Unterschied darin, ob es sich um ein Voll- oder ein Breitspektrumextrakt handelt. Beide dieser Arten von Extrakt enthalten neben dem Hauptinhaltsstoff CBD noch weitere sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe. Neben Duft- und Aromastoffen, den Terpenen, finden sich darunter weitere Cannabinoide und Flavonoide. Bei einem „echten” Vollspektrumextrakt sollten wirklich alle Stoffe, die in der Pflanze vorhanden sind, auch im Extrakt vorliegen – das volle Spektrum also. In der Praxis ist das jedoch selten und gar nicht immer wünschenswert. THC zum Beispiel, das berauschende Cannabinoid, das in sehr geringen Mengen auch in Nutzhanfsorten vorkommt, wollen viele Anwender nicht in ihrem Produkt haben – nicht einmal ein Bisschen. Und wenngleich für viele Produkte mit einer Verwendung von Vollspektrumextrakten geworben wird, müsste man diese korrekterweise meist als Breitspektrumextrakte bezeichnen. Denn eine Extraktion, die so schonend ist, das tatsächlich alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben, ist nicht einfach.

Was Qualität für uns bedeutet?

Auch wenn man hier noch viel tiefer ins Detail gehen könnte, eines wird jetzt schon klar: Extrakt ist längst nicht gleich Extrakt. Stellt sich also die Frage: Was macht einen guten Extrakt aus? Oder anders: Was bedeutet eigentlich Qualität im Zusammenhang mit Hanfextrakt? Und wie entsteht die besondere Qualität unseres Extrakts?

Erfahrung, Wissenschaft, Begeisterung

An erster Stelle steht, wie so oft, Erfahrung. Vor allem in der Landwirtschaft ist langjährige Praxis die härteste Währung und weder durch ein Studium noch durch Begeisterung zu ersetzen. Richtig spannend wird es, wenn all diese Dinge – Erfahrung, Wissenschaft und Leidenschaft – aufeinandertreffen. Was dann entstehen kann, ist wahre (Handwerks)Kunst.

Ihr könnt Euch also unsere Freude vorstellen, als wir unter all den Erzeugern von Hanfextrakten auf genau diese Kombination gestoßen sind!

Tradition meets Innovation

Auf dem Schweizer Biobetrieb wird vor der herrlichen Alpenkulisse seit mehr als 15 Jahren Hanf angebaut – drinnen im Gewächshaus, wie draußen auf dem Feld. 

Traditionelle Methoden wie die Ernte per Hand werden mit innovativen Ansätzen wie einem besonders schonenden Extraktionsverfahren kombiniert und durch ein tiefes Bewusstsein für unsere Verbindung zur Natur und der damit verbundenen Wertschätzung für das, was dort entsteht, vollendet – Erfahrung, Wissenschaft, Begeisterung.

Bio-Qualität – ohne THC, dafür mit allem anderen

Das Ergebnis ist ein Produkt von besonderer Qualität – ohne Pestizide, ohne Fremdstoffe und Mineraldünger. Und mit einem THC-Gehalt, der so niedrig ist, dass er unter der Nachweisgrenze liegt; denn das THC wird in einem speziellen Verfahrensschritt bei der Extraktion entfernt. Alle die anderen wertgebenden Inhaltsstoffe, die die Hanfpflanze zu bieten hat, bleiben natürlich erhalten. Der in unseren Cremes verwendete Extrakt ist also ein Breitspektrum-Extrakt. Und das ist trotz aller Erfahrung keine bloße Vermutung, sondern wird mit regelmäßigen unabhängigen Labortests immer wieder aufs Neue bestätigt.

Die Extrameile… 

Doch zu einem holistischen Qualitätsverständnis gehört neben der Produkt- auch die Prozessqualität. Also nicht nur die Frage nach dem „was”, sondern nach dem „wie”. 

Und auch in dieser Hinsicht bleiben bei dem von uns verwendeten Extrakt keine Wünsche offen: Der Hanf kommt aus zertifiziert biologischem Anbau – auf Pestizide und Mineraldünger wird verzichtet. Die Ernte erfolgt per Hand, ohne den Einsatz schwerer Maschinen, der leicht zu irreversiblen Bodenverdichtungen führen kann. Nur so kann jeder Trieb einzeln genau dann geerntet werden, wenn seine Blüten voll ausgereift sind und den maximalen Gehalt an wertgebenden Inhaltsstoffen enthalten.

Qualität hat ihren Preis

Aber: So ein ganzheitlicher Qualitätsanspruch hat seinen Preis.

Denn natürlich wäre eine maschinelle Ernte preiswerter. Auch auf eine so aufwendige Extraktion könnte man verzichten – zulasten der Qualität. Und sowieso könnten wir es uns leicht machen und einfach günstiges CBD-Isolat für unsere Produkte verwenden. Und ja, die Preise für unsere Cremes wären dann sicher deutlich niedriger… allerdings genau so deren Qualität. 

Und aus diesem Grund machen wir das, was wir machen, so, wie wir es machen – schließlich willst Du ja auch nicht einfach irgendeine CBD-Creme, sondern darauf vertrauen können, dass auf dem Weg vom Feld in die Tube nichts Gutes auf der Strecke bleibt und nichts Unnötiges hinzukommt.

Verwandte Artikel

Weitere Artikel